Die Pamono Redaktion präsentiert Designs in allen Farben des Regenbogens


Kunterbunte Designs

Von Wava Carpenter

Wir begrüßen das neue Jahr, indem wir Vielfalt, Freiheit und Farbe zelebrieren und unsere entsprechende Auswahl an Designs in der aktuellen Schatztruhe-Rubrik präsentieren. Was Design so wundervoll macht, sind die endlosen Möglichkeiten, sich frei ausdrücken zu können. Sind Sie ein rosafarbener Optimist? Vielleicht doch eher ein traditioneller, grüner Naturliebhaber? Oder gar ein ultravioletter Mystiker? Machen Sie das, wonach Ihnen ist und wählen Sie Ihre Lieblingsfarbe. Unten finden Sie einige Vintage und Contemporary Schätze, die uns daran erinnern, wie entzückend jede einzelne Farbe des Regenbogens doch ist.

— Purpurrotes Alexander Sofa mit Samtbezug von Editions Milano (2012) / Foto © Editions Milano
— Hsing Vase  von Ettore Sottsass für Anthologie Quartett (1960er/1980er) / Foto © Thematics
— Eclisse Lampe von Vico Magistretti für Artemide (1966) / Foto © One Lamp One Story
— Glimpses Horizontal Spiegel von Germans Ermičs für Editions Milano (2017) / Foto © Editions Milano
— Goldene Rubinfarbene Co Co Vase von Milena Kling (2015) / Foto © Milena Kling
— P40 Sessel von Osvaldo Borsani für Tecno (1955) / Foto © Tante Eef Design

 

— Vintage Sitzgruppe aus Leder von Percival Lafer (1960s-70s) / Foto © Möbelkunst
— Große Touch Bowl von Marija Puipaite für Form&Seek (2017)  / Foto © Form&Seek
— Keramikvasen von Boch Freres La Louvière (1930er) / Foto © Société Palissandres
— Fiberglas Stühle von Georg Leowald für Wilkhahn (1950er) / Foto © Moare Retroobjects
— V271 Wandlampen mit Fransen von Hans-Agne Jakobsson (1960er-1970er) / Foto © Nommad Showroom

 

— Sessel von Rob Parry für De Ster Gelderland (1950er) / Foto © Flatland Design 
— Gelbe Wandleuchten aus Acrylglas von Claus Bolby für Cebo Industri (1970er) / Foto © Moona
— Goldene Kristallvase von Isaac Monté (2016) / Foto © Isaac Monté
— Maracuia Vase von Laura De Santillana für Arcade (2001) / Foto © Kiez Kabinett
— Dreieckiger WOW Spiegel in Grellgelb von Dozen Design (2016) / Foto © Dozen Design
— Gelber mm3 Stuhl von Mario Milana (2015) / Foto © Mario Milana

 

 

— Tripolino L Tisch von Cristina Celestino für Editions Milano (2015) / Foto © Editions Milano 
— Grüne Cocktail Gläser von House Doctor (2016) / Foto © House Doctor
— Grüner Verspiegelter Schrank mit Marmorfuß von Pieter De Bruyne (1974) / Foto © City Furniture
— Homage to Andy Warhol Hocker von Simon Gavina für Studio Simon (ca. 1973) / Foto © Tangram
— Rufus Walter von Maria Gustavsson für Swedish Ninja (2016) / Foto © Swedish Ninja
— Miss Marble Guatemala Weckglas von Lorenza Bozzoli für Editions Milano (2015) / Foto © Editions Milano

 

— Teak Sessel & Ottomane von Illum Wikkelsø (1960er) / Foto © MidMod20C
— Gradient Mirror  von Phillip Jividen (2015) / Foto © Phillip Jividen
— Cameo Parfumflasche und Seifendose aus Glas von Val St. Lambert / Foto © Vintro-Design
— Sum Becher in Smooth Blau von De Intuïtiefabriek (2012) / Foto © Intuïtiefabriek      
— Polinnia Tischlampe von BBPR für Artemide (ca. 1964) / Foto © Jochum Rogers Gallery
— Metal Rock R3 in Blau von Michael Young (2016) / Foto © Veerle Verbakel Gallery

 

— B-102 Tischlampe von Hans-Agne Jakobsson (1960er-1970er) / Foto © Modernisten 
— Lila Aura Vase von Wiktoria Szawiel (2017) / Foto © Wiktoria Szawiel
— Sadima Sessel von Luigi Colani für BASF (ca. 1970) / Foto © Designgut
— Getsuen Sessel von Masanori Umeda für Edra (1990) / Foto © Area Design
— Modell 366 Sessel von Jozef Chierowski (1960er) / Foto © Artibus Design
— Violettes Pod Circle Kissen von Fort Makers (2014) / Foto © Fort Makers

  • Text von

    • Anna Carnick

      Anna Carnick

      Als ehemalige Redakteurin bei Assouline, der Aperture Foundation, Graphis und Clear feiert Anna die großen Künstler. Ihre Artikel erschienen in mehreren angesehenen Kunst- und Kulturpublikationen und sie hat mehr als 20 Bücher herausgegeben. Sie ist die Autorin von Design Voices und Nendo: 10/10 und hat eine Leidenschaft für ein gutes Picknick.
  • Text von

    • Wava Carpenter

      Wava Carpenter

      Seit ihrem Studium in Designgeschichte an der Parsons School of Design hatte Wava schon in vielen Bereichen der Designkultur den Hut auf: sie lehrte Designwissenschaft, kuratierte Ausstellungen, überwachte Auftragsarbeiten, organisierte Vorträge, schrieb Artikel und erledigte alle möglichen Aufgaben bei Design Miami. Wava lässt den Hut aber im Büro – auf der Straße bevorzugt sie ihre Sonnenbrille.
  • Übersetzung von

    • Beata Konnak

      Beata Konnak

      Als gebürtige Polin lässt Beata nichts auf ihre Pierogi kommen. Ihre Kreativität lebt sie gerne in der Küche aus, wo sie zu Deutschrap den Kochlöffel schwingt. Als Sommerkind lässt sie keine Chance aus ein paar Sonnenstrahlen abzubekommen, und ist dann meistens mit einem guten Buch in der Hand unterwegs. Die Wochenenden verbringt sie am liebsten mit Kurztrips durch Europa, wo sie immer auf der Suche nach dem schönsten Sonnenuntergang ist.

Mehr zum Entdecken